EVO VI Dominikus - 1000 "Supra" (Studie)


Die EVO VI ist im Gegensatz zur EVO V ein weiter verbessertes Konzept was Leistung, Auslesung und Signalqualität betrifft. Technisch/Klanglich gesehen ist die EVO VI um einiges aufwändiger, und dem Vorgänger EVO V überlegen. Die EVO VI-Studie wird nicht für den kommerziellen Markt verwertet, da sich die Fertigstellung von EVO VI mit der Weiterentwicklung von EVO VII Plus überschnitten hat. Dafür wurden die Konzepte EVO V und EVO VI zusammengelegt und daraus die EVO VII geschaffen. Man könnte es so formulieren die Folgerung aus EVO V und EVO VI ergab zunächst die Roh-EVO VII, deren weitere Optimierung führte zur EVO VII Plus, und aus deren Abwandlung in der abgespeckten Version wurde unsere heutige Einsteigerversion EVO IV Plus abgeleitet.


Die EVO VI war mit einer Ausgangsspannung von 5,13 V RMS der erste CDP bei dem ich die 5 V~ Marke für den störungsfreien Dauerbetrieb durchbrochen habe. Das gezeigte Gerät wurde zuerst mit der EVO VI-Konfiguration auf über 5 V~ Ausgangsspannung eingestellt, zwischenzeitlich aber auf EVO VII Plus umgebaut.

Optisch sehr aufwendig mit echter Wurzelholzverkleidung.



Hier am Wurzelholzaufsatz der CD-Spindel zu erkennen der größere Spindelmotor mit längerer Welle.

Ähnlich wie bei EVO V hätte die EVO VI alle Kriterien zu einer Zulassung und damit zur Herstellung für den Vertrieb erfüllt, aber durch die Möglichkeit mit der seit Anfang 2013 begonnenen Entwicklung der EVO VII habe ich mich dazu entschlossen an Frühjahr/Sommer 2016 mit der EVO IV Plus und der EVO VII Plus an den Start zu gehen.



Hier schon erste Umbauten zu EVO VII mit dem umschaltbaren Limiter von 5,54 V~ auf 2,77 V~(Der Limiter sichtbar am Heckschott neben den RCA-Buchsen, rot ist High gelb ist Low)

dies wurde aber mit EVO VII Plus dahin gehend abgeändert dass die jeweilige Stufe über die Power-LED blau oder rot angezeigt wird.



Von der EVO VI Dominikus – 1000 „Supra“ hatte ich lediglich nur ein Unikat gebaut. Auf Grund der Leistungsaufnahme im Vergleich zur Leistungsabgabe und der sehr schönen realauthentischen Klangwiedergabe hat diese Studie von mir den Beinamen „Supra“ erhalten, Dominikus - 1000 ist der Modelltyp und EVO VI die Entwicklungsstufe

Es ist nicht geplant die EVO VI zu kommerziellen Zwecken als Dominikus, Vintage oder als Virginia zu produzieren, da bereits Anfang 2013 die Entwicklung des Nachfolgers der klangfarbenstärksten PS1 der EVO VII mit dem Beinamen „Spektral“ begonnen wurde. 

Das gezeigte Gerät wurde im Frühjahr 2014 von EVO VI Dominikus - 1000 "Supra" komplett auf EVO VII Dominikus - 1000 "Spektral" umgerüstet.
 

Edi Helmle